JgBtl533, ArmA, ArmA3, Coop Event, 3. Jägerkompanie

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.



  • QRF Sayf
    Schnelle Einsatz Gruppe unter Feuer

    Das JgBtl533 unterstützte hier die 3. Jägerkompanie bei Ihrem Einsatz als „Quick Reaction Force“ in Takistan bei Sayf.


    Lage
    Im August 2034 gelang es den Vereinigten Staaten einen Kompromissfrieden zwischen der afghanischen Regierung und der sich mit ihr im Krieg befindlichen Milizen zu vermitteln. Eine neue Regierung der nationalen Versöhnung sollte eine Epoche des Friedens und Wiederaufbaus im zerstörten und zerrütteten Land einleiten. Nachdem der Konflikt gelöst zu sein schien, beschlossen die Staaten der ISAF den Abzug der restlichen Truppen. Dies sollte im Laufe des Oktobers stattfinden, in sämtlichen Basen wurde der Abzug vorbereitet. Jedoch wurde das Kriegsende nicht von Allen positiv gesehen: verschiedene jihadistische Milizen brandmarkten die afghanischen Milizen als Verräter am Islam und kündigten eine Reihe von Angriffen auf Einrichtungen der afghanischen Regierung und der abrückenden RS an.

    Auftrag
    Das 2nd Platoon der 43rd US Marine Bataillon wird, unterstützt durch Teile des HMLA 167 - Marine Light Attack Helicopter Squadron 167 und des HMH 366 - Marine Heavy
    Helicopter Squadron 366, auf der Bagram Air Base als Quick Reaction Force eingesetzt. Ihr Auftrag ist es Unterstützung für die Region TAAC East zu leisten


    Phasen


    Phase 1



    Alarmierung
    Nach Lageeinweisung und kurzem Aufenthalt im Feldlager kam die Alarmierung für die QEF. Die Turbinen der Helikopter fuhren hoch und eine schnelle Luftverlegung wurde eingeleitet.


    Phase 2



    Die heiße Landezone
    In der Landezone war es heiß, ja in teilen chaotisch. Alle beteiligten Kräfte hatten in dem Urbanen Gelände alle Hände voll zu tun, den Feind in Schach zu halten und auf die stetigen Angriffe des Feindes zu reagieren.


    Phase 3

    Sichern
    In der ersten Phase nach dem Zurückschlagen des gegnerischen Angriffs, ging es darum, rund um die Landezone die Gebäude und das Gelände zu sichern, während die ZugFhr in Gespräch Aufklärung den Standort der eigenen Kräfte - die versprengt waren – zu klären versuchte.


    Phase 4

    Befreiungsschlag
    Mit der nun starken Kraft von 2 voll ausgerüsteten Zügen ging es zum Befreiungsschlag über. So kämpfte sich die Jäger von Raum zu Raum, von Gebäude zu Gebäude in einem zermürbenden und kräftezehrenden urbanen Gefecht.


    Phase 5

    Sicherung und Evakuierung
    Die um Hilfe gebetenen Kräfte konnten gefunden, gesichert und evakuiert werden. Der Feind setzte weiter die Kampfkraft unserer Kräfte durch stetige Scharmützel und mittlere Gegenangriffe in Frage. Nach dem letzten Sprungziel erfolgte unter eigener Sicherung die Evakuierung mit Hubschraubern.


    Bilder













    772 times read