Featured Operation Blutdiamant

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.


  • Operation Blutdiamant
    Eine Zeusmission von Benni & Astavinu


    Allgemeine Lage:
    General Belgrano hat durch einen Militärputsch auf Tanoa die Macht an
    sich gerissen. Die legitimierte Regierung ist im Nachbarland ins Exil
    geflohen. Belgrano will einen post-kommunistischen Agrarstaat
    etablieren. Zur Finanzierung dessen werden im Norden Tanoas Diamanten
    durch Zwangsarbeiter geschürft.

    Zivillage:
    Zivilisten sind v.a. im Bereich des Tagebaus sowie in den Ortschaften
    und Wäldern anzutreffen. Generell steht die Zivilbevölkerung den Truppen
    von General Belgrano ablehnend gegenüber. Der Widerstand in der
    Bevölkerung wächst, steckt aber noch in den Kinderschuhen was unter
    anderem an der lockeren Drogenpolitik auf Tanoa liegt. Diese legere
    Drogenpolitik äußert sich in teilweise chaotischem und anarchistischem
    Verhalten der Inselbewohner.

    Feindlage:
    Die Truppen Belgranos kontrollieren die gesamte Insel. Die Ausrüstung
    besteht aus dem was die Tanoische Armee an Beständen hat. Zumeist ältere
    russische Militärtechnik.

    Eigene Lage:
    Sie werden sich tief hinter feindlichen Linien bewegen. Halten Sie ein
    Low Profile und nutzen Sie die Hilfe des örtlichen Widerstands.

    Auftrag:

    1. Nehmen Sie Kontakt mit dem örtlichen Widerstand in Savu auf.
    2. Erreichen Sie den Tagebau und sichern Sie die Diamanten.
    3. Zerstören Sie mögliche Treibstoffvorräte im Tagebau um die Produktion zu mindern.
    4. Exfiltration erfolgt on the Fly in Absprache mit der OPZ.


    Durchführung:

    Nach einer kurzen Lagebesprechung verlegte Gruppe "Black Lee" überwasser ins Einsatzgebiet. Breits in der Ortschaft La Rochelle kam es zu Feindkontakt.






    Nach einem kurzen Geplänkel mit dem Feind konnte dieser aber erfolgreich geworfen werden.
    Es folgte Kontaktaufnahme mit dem Wiederstand.
    Dieser stellte Black Lee zwei zivile Lkw zur Verfügung mit welchen die Gruppe Richtung Tagebau verlegte.









    Auf halben Weg passierte Black Lee, getarnt als einfache Holzfäller, einen feindlichen Checkpoint.





    Die gegnerischen Wachleute konnten getäuscht werden und Black Lee sickerte in ein Wiederstandsnest ein um sich dort auszurüsten.









    Es folgte der Angriff auf den Tagebau.





    Black Lee teilte sich in zwei Gruppen um den Gegner flankierend zu werfen. Leider konnte der Gegene seine Positionen gut verteidigen weshalb die Mission letztendlich scheiterte.

    Mit einer Ausfallquote von knapp 90% musste der Angriff abgebrochen werden.



    Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat.

    5,748 times read