[19.02.2022] "OP: Poisened Air" - COOP Event von niCe

Slide_3.jpg
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Das Jägerbataillon 533 unterstütze das niCe Team bei der Operation "Poisend Air"
Dort stelle das Jägerbataillon 533 das Feuerteam Green


LAGE:


Wachsende Unruhen in der Region Columbia führten dazu, dass die
örtlichen Polizeikräfte den Widerstand, der sich mittlerweile bewaffnet
und organisiert hatte, nicht mehr im Zaum halten konnten.
In Folge dieses Widerstandes hat sich die Task Force Atlas in die
Seeregion begeben, um mit US Marines die Lage vor Ort zu stabilisieren
und den Widerstand zu zerschlagen.
Den Widerstandskämpfern ist es gelungen, viele polizeiliche und
militärische Gebiete und Basen zu erobern.
Nach einem Polizeieinsatz konnten 14 hochrangige Widerstandskämpfer
festgenommen werden, diese befinden sich derzeit in der Polizeistation
in der Ortschaft CATALINA.
Diese wiederum konnten sich durch bisher unbekannte Umstände der
Haft entziehen und die Polizeistation besetzen.
Durch die Besetzung eben genannter Station wurde eine Gruppe per
Schnellboot auf das Land übergesetzt, um sich der Sache anzunehmen.
Das JgBtl533 stellte hier das Fireteam (FT) Green in der Gruppe Alpha.


Phase 1:


Nach dem Absitzen vom Schnellboot begab sich die Gruppe Alpha zu
ihrem ersten Zwischenziel: eine Militärbasis, welche vom Feind
eingenommen wurde.
Auf den Weg zu dieser Basis gab es auch schon den ersten
Feindkontakt, der durch einsetzen des FT Green als Deckungselement
und FT Blue als Sturmelement schnell geworfen und vernichtet wurde.
Hier konnte die Gruppe sich die Feine näher anschauen, um Feind von
Zivilbevölkerung zu unterscheiden.
Angekommen am Zwischenziel 1 wurde einige 100 Meter eine
Beobachtungsposition bezogen und die Lage sondiert.
Es stellte sich raus, dass der Feind Kampfhubschrauber des Typs Mi-48
beschlagnahmt hatte.
FT Blue wurde erneut als Sturmelement eingesetzt und FT Green als
Deckungstrupp auf der Anhöhe. Von dort gelang es dem JgBtl533
wichtige Feinde wie Scharfschützen und patrouillierende Technicals zu
vernichten, sodass FT Blue den Komplex erstürmen konnte.
Bei der Erstürmung wurden jedoch Minen mit chemischen Kampfmitteln
freigesetzt, sodass ein Vorankommen nur noch mittels ABCSchutzmaske möglich war.
Nach einigen Nahkämpfen zwischen dem Feind und dem FT Blue,
gelang es Alpha den Komplex zu sichern, zwei feindliche Fahrzeuge in
Besitz zu nehmen und den Komplex als Ziel für zwei Cruise Missiles der
USS Atlas zu markieren.


Phase 2


Das nächste Zwischenziel war es, die Ortschaft MONTELIBANO zu
durchqueren. Die strategische Lage und die Tatsache, dass nur eine
Brücke durch die Stadt führte, war eine ideale Gelegenheit für den
Feind, dort seine Kräfte zu massieren.
Alpha näherte sich von Süden aus an, wurde jedoch vor Erreichen des
Beobachtungspunktes von einem SMG auf einem Pickup überrascht und
unter Feuer genommen.
Hier musste das FT Blue schwere Verluste hinnehmen, was zum Tod
eines Mitglieds des FT Blue führte.
Das JgBtl 533 hatte zu dem Zeitpunkt auch mit Verwundeten zu
kämpfen, war jedoch noch kampfkräftig und übernahm die Spitze beim
Sichern des Burggeländes. Hier ist Alpha erneut auf Gas gestoßen und
das weitere Vorgehen war wieder einmal nur unter ABC-Schutz möglich.
Am Beobachtungspunkt angekommen, kam es von der anderen
Flussseite immer wieder feindliche Kräfte zum Vorschein, die schnell
und effektiv bekämpft wurden.
Das Aufklären eines SPz des Typs Otokar veranlasste den
Gruppenführer dazu, das JgBtl533 unter Einsatz von Deckungsfeuer von
FT Blue und Geschwindigkeit die Brücke zu überqueren und den SPz zu
vernichten.
Am anderen Flussufer angekommen wurde das JgBtl533 in einen
erbitterten Nahkampf gezwungen, dieser konnte aber gewonnen
werden, der SPz vernichtet und ein Brückenkopf wurde gebildet für die
restlichen eigenen Teile, welche nachgeführt wurden.


Phase 3


Das letzte Ziel konnte nun in Angriff genommen werden.
Ca. ein Kilometer vor der Ortschaft CATALINA konnte man bereits
Kampfgeräusche aus Richtung der Polizeistation hören.
Demzufolge entschloss sich der GrpFhr dazu, die Geschwindigkeit der
Fahrzeuge auszunutzen und die Distanz schnell zu überbrücken.
An der Polizeistation angekommen wurde FT Green, welches vom
JgBtl533 gestellt wurde, wieder als Spitze eingesetzt, um den Komplex
zu sichern. Das FT Blue gab mit einem SMG des Typs M2 Feuerschutz.
Vor dem Komplex entschied sich der GrpFhr dazu, mit allen Kräften die
Station zu Sichern.
Die Gebäude wurden abgesucht, nur um festzustellen, dass die
Gefangenen die Polizeikräfte überwältigt hatten und den Komplex
besetzt hatten.
Die Versuche der Gefangenen, sich als Polizeikräfte auszugeben,
schlug fehl, sodass Alpha dort keine Verluste zugefügt werden konnten.
Als die letzten Gefangenen vernichtet wurden, kamen verbündete
Polizeikräfte zur Station, um von dort aus die Lage zu übernehmen.
Alpha kontaktierte die USS Atlas, um eine Abholung der Gruppe in die
Wege zu leiten.







Im Anhang noch ein paar Bilder